Die besten Noise cancelling Kopfhörer im Test 2016 + Ratgeber

Noise Cancelling Kopfhörer schlucken Umweltlärm und verbessern dadurch den Musikgenuss beziehungsweise die Verständlichkeit von Sprache. Sie lassen sich außerdem nutzen, um störende Geräusche zu dämpfen. Die schallschluckende Funktion kann durch aktive und passive Maßnahmen realisiert werden. Diese lassen sich auch kombinieren und in einem Noise Cancelling Kopfhörer vereinen.

Im Noise Cancelling Kopfhörer Test stellen wir ihnen die besten Kopfhörer mit Geräuschunterdrückung vor. Hier erfahren Sie, was Sie beim Kauf von Kopfhörern über Noise Cancelling wissen müssen und welche Kopfhörer Testsieger 2016 sind!


Noise Cancelling Kopfhörer Test mit passivem Schallschutz

Konnte im Test überzeugen: der Bose ® QuietComfort ® 25

Konnte im Test überzeugen: der
Bose ® QuietComfort ® 25

Das passive Noise Cancelling behindert die Ausbreitung des Umgebungsschalls, um unerwünschte Geräusche von den Ohren fernzuhalten.

Die klassische Methode nutzt dazu schalldämmendes Material, das den Übergang zwischen der Hörmuschel und dem Ohr abdichtet, und auch den Schall dämpft, der durch die Hörmuschel selbst dringt. Bei dieser Form des passive Noise Cancelling hängt die Wirkung auch von der Stärke des Dämmmaterials ab, sodass sich dieses Verfahren nur eingeschränkt für mobile Kopfhörer eignet. Das ist beim In-Ear-Kopfhörer anders!

Der In-Ear Kopfhörer sitzt direkt im Gehörgang und schließt diesen mit einer gummiartigen Dichtung ab. Die abzudichtende Fläche ist daher erheblich kleiner als bei einem Kopfhörer, dessen Schalen die gesamte Ohrmuschel umschließen. Sie lassen sich darum auch wesentlich kleiner und leichter bauen.

Eine ganz andere Art der Schalldämmung kommt beim Active Noise Cancelling zum Einsatz.


Was ist Active Noise Cancelling?

Active Noise Cancelling nutzt die Wellennatur des Schalls und den physikalischen Effekt der Interferenz, um unerwünschte Geräusche zu beseitigen. Dazu wird zunächst der Umgebungslärm mit einem Mikrofon aufgenommen und dann mit einer genau bemessenen Verzögerung in den Kopfhörer eingespeist. Dadurch ergibt sich eine Phasenverschiebung von 180° zwischen dem originalen Geräusch und der Wiedergabe, die eine auslöschende Interferenz zur Folge hat.

Das heißt, die beiden Schallsignale heben sich in ihrer Wirkung gegenseitig auf. Wären sie gleichphasig, dann würden sie sich in ihrer Wirkung verstärken.

Sitzt perfekt: der Sony MDR-ZX770BN Noise Cancelling Kopfhörer

Sitzt perfekt: der Sony MDR-ZX770BN Active Noise Cancelling Kopfhörer

Ein Kopfhörer mit Active Noise Cancelling kommt daher auch ohne aufwändige Schallisolierung aus, jedenfalls was die tiefen Frequenzen betrifft. Die Wirkung dieser Art des Active Noise Cancelling ist bei den tiefen Tönen am besten und nimmt zu den hohen Tönen hin stetig ab. Sie lässt sich im oberen Bereich aber durch eine zusätzliche Schalldämmung verbessern, also ein Passive Noise Cancelling. Dies wird nämlich gerade bei den hohen Frequenzen effizienter, sodass sich beide Verfahren der Schallreduktion perfekt ergänzen.

Im Gegensatz zur passiven Methode benötigt ein Active Noise Cancelling Kopfhörer allerdings Energie. Diese kann bei USB-Kopfhörern über das Anschlusskabel bereit gestellt werden, anderenfalls aus einem Akku oder einer Batterie, welche häufig auch im Kopfhörer bzw. der Muschel integriert ist. Die sind bei einem Bluetooth Kopfhörer aber sowieso notwendig. Die Active Noise Cancelling Hardware verringert dann zwar die Laufzeit der Batterie, aber sie benötigt nur sehr wenig Strom und macht sich deshalb kaum bemerkbar.


Wofür eignen sich Noise Cancelling Kopfhörer?

Die ersten Systeme für das Active Noise Cancelling wurden bereits in den 1950er-Jahren für den Einsatz im Cockpit von Hubschraubern und Flugzeugen entwickelt. Inzwischen werden sie auch beim Motorsport eingesetzt.

Studentin mit dem Bose QuietComfort 25 Headphone

Studentin mit dem Bose QuietComfort 25 Headphone

Active Noise Cancelling Kopfhörer eignen sich besonders gut für das Herausfiltern von Motorengeräuschen.

Bei der Entfernung von plötzlichem, lautem Schall stoßen sie dagegen an ihre Grenzen. Ihr Einsatzgebiet liegt daher vor allem in der Verbesserung der Wiedergabequalität von Musikaufzeichnungen und gesprochenem Text in Verkehrsmitteln, öffentlichen Räumen und in lauten Arbeitsumgebungen.

Überblick: Verwendungsmöglichkeiten

  • Beim Lernen
  • Als Beifahrer im Auto
  • Beim Arbeiten an Maschinen
  • Im Flugzeug
  • Als Musiker
  • In Vorlesungen an der Universität

Die aktive Dämpfung der Umgebungsgeräusche lässt sich aber auch völlig unabhängig von einem eingespeisten Audiosignal nutzen. Der Kopfhörer fungiert dann als leichter und besonders angenehmer Gehörschutz.

Die Effizienz einer Schallreduktion durch Active Noise Cancelling ist bei gerade bei tiefen Frequenzen deutlich größer als eine passive Schalldämmung mit vertretbarem Aufwand erlaubt. Daher sind Active Noise Cancelling Kopfhörer besonders zu empfehlen, wenn Sie häufig mit der Flugzeug, öffentlichen Verkehrsmitteln oder als Beifahrer im Auto unterwegs sind und dabei ungestört Musik in hoher Qualität genießen möchten.


Vorallem dem Flugzeug hat der klassische Noise Cancelling Kopfhörer seinen Namen „Flugzeugkopfhörer“ zu verdanken


Als Fahrer sollten Sie dagegen darauf verzichten, da die Kopfhörer auch wichtige akustische Signale unterdrücken können. Ein Kopfhörer mit Active Noise Cancelling kann Ihnen ebenfalls helfen, wenn die Geräusche anwesender Personen Ihre Konzentration bei der Arbeit oder beim Lernen stören. Er verbessert aber auch die Sprachqualität, wenn Sie zum Beispiel an einem lauten Arbeitsplatz per Headset kommunizieren müssen.


Noise Cancelling Kopfhörer Test:

Worauf ist zu achten, wenn Sie Active Noise Cancelling Kopfhörer kaufen?

Kaufberatung: Was einen hochwertigen Noise Cancelling Kopfhörer ausmacht

Kaufberatung: Was einen hochwertigen Noise Cancelling Kopfhörer ausmacht

Kopfhörer mit Active Noise Cancelling unterscheiden sich in den zur Schallreduktion eingesetzten Verfahren, die von verschiedenen Herstellern entwickelt wurden. Die meisten Active Noise Cancelling Kopfhörer arbeiten mit einer analogen Elektronik, nur wenige nutzen eine digitale Signalverarbeitung.

Abgesehen davon liegen diese Unterschiede allerdings hauptsächlich in Details, die sich nicht allgemein vergleichen lassen, was auch ein Grund für uns war, den Noise cancelling Kopfhörer Test ins Internet zu stellen und die Testsieger zu vergleichen.

Für die praktische Anwendung ist, neben der Bauform, besonders die Art der Stromversorgung von Bedeutung. Bei hochwertigen Active Noise Cancelling Kopfhörern mit USB Anschluss kann die Stromversorgung ebenfalls über das Anschlusskabel erfolgen, sodass der Kopfhörer prinzipiell voll einsatzbereit ist, wenn Sie ihn angeschlossen haben.

Beachten sie bitte, dass sich ihr Akku vom Smartphone oder dem MP3 Player dementsprechend schneller entleeren wird.

Bei kabelgebundenen Kopfhörern, deren Active Noise Cancelling Hardware aus Batterien mit Strom versorgt wird, ist die Frage interessant, ob sie ohne Batterien noch als normale Kopfhörer nutzbar sind oder ob sie dann gar nichts mehr von sich geben. Beim Bluetooth Kopfhörer stellt sich diese Frage dagegen gar nicht, weil er mit leerem Akku ohnehin nicht funktioniert.


Kabelgebundene Noise Cancelling Kopfhörer oder mit Bluetooth?

Ob sie einen kabelgebundenen Noise Cancelling Kopfhörer oder einen mit Bluetooth kaufen, hängt auch davon ab, wo sie diesen verwenden werden. Ganz klar ist der praktischere von beiden, der Bluetooth Noise Cancelling Kopfhörer, der ohne Kabel auskommt. Wer viel unterwegs ist sollte darauf achten, einen Kopfhörer ohne Kabel zu kaufen.

Benötigen sie ihre Noise Cancelling Kopfhörer meistens nur im Flugzeug (Flugzeugkopfhörer) ist es dagegen ratsam bzw. es spricht nichts dagegen, noch einen „altmodischen“ kabelgebundenen Noise Cancelling Kopfhörer zu kaufen. Da sie diesen nur im Sitzen verwenden werden, ist der Störfaktor des Kabels nahezu Null.


Vergleich: Noise Cancelling Kopfhörer Testsieger im Kurzüberblick